www.tchibo.de

Hochzeitszeitung

Die meisten frischgebackenen Eheleute freuen sich auf eine Hochzeitszeitung und diese führt mit zu einem tollen Gelingen der eigentlichen Hochzeitsfeier. Die Hochzeitszeitung wird von den Eltern, Schwiegereltern oder auch von Freunden angefertigt. Heutzutage ist es kein Problem mehr, mehrere Exemplare herzustellen, damit auch Familienangehörige, Freunde und Bekannte ein Exemplar erwerben können. Der Großteil der Personen, die eine Hochzeitszeitung erstellen, verbinden ihre Arbeit mit einem Verkauf der Zeitung. Das ist eine günstige Variante zusätzliche für das Brautpaar etwas Geld hereinzubekommen und diesem zur Finanzierung der Feier zu Verfügung zu stellen.



Bevor man mit der Gestaltung einer Hochzeitszeitung beginnt, braucht man sehr viele Ideen und natürlich auch Zeit. Eine Hochzeitszeitung soll ja nicht nur den Lebensweg des Brautpaare, sondern auch Highlights mit Freunden, Bekannten und Verwandten beinhalten. Zur Gestaltung benötigt man eine Unmenge Fotos, Bildausschnitte aus Zeitschriften, Kleinanzeigen und witzige Sprüche. Außerdem muss ja erst einmal im Vorfeld geklärt werden, wer für die Kosten aufkommt und wie man diese aufteilen könnte. Sicherlich finden sich im Umfeld des Brautpaares viele Personen, die eine Hochzeitszeitung finanziell unterstützen würden und in verschiedenen Fällen mit Rat, Tat und Wissen zur Seite stehen.

Zur Gestaltung einer Hochzeitszeitung gibt es genügend Buchmaterial, aber auch über das Internet erhält man reichliche Anregungen.

Die erste Seite der Hochzeitszeitung sollte auf jeden Fall das Brautpaar zieren, damit man auch gleich mitbekommt, um wessen Zeitung es sich eigentlich handelt. Die weitere Gestaltung ist dann Geschmacksache. Sicherlich finden sich hübsche und eindrucksvolle Baby-, Kleinkinderfotos und darüber hinaus Fotos über die Jugend- und Schulzeit. Beim Bräutigam finden sich vielleicht noch einige Armeefotos.

Da die Hochzeitszeitung nicht nur Bilder vom Brautpaar enthalten soll, müssen auch noch aus dem Umfeld der Beiden Fotos gesammelt und ausgesucht werden. Dazu passen witzige Sprüche und Kleinanzeigen.

Die Zeitung kann aber auch den Ablauf der Feier beinhalten und eine Tischordnung beinhalten. Außerdem können die unterschiedlichsten Spiele erklärt werden, denn ohne lustige Spiele wird auch eine Hochzeitsfeier recht schnell langweilig. Ob man die Hochzeitszeitung mit einer Speisekarte vervollständigen möchte, das liegt ganz im Ermessen des Herstellers der Zeitung. Auf jeden Fall sollte man am Schluss der Zeitung einige Seiten freilassen, damit Gäste der Hochzeitsfeier ihre Wünsche und Grüsse hinterlassen können.

Hochzeitsspiele Ideen - Spiele für die Hochzeitsfeier › Hochzeitszeitung

2011 www.Hochzeitsspiele-Ideen.de > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Hochzeitsspiel melden - Sitemap